In der Online-Ausgabe des Starnberger Merkur vom 12. April 2013 erschien ein Artikel zum Antrag des Erdinger Landrats Martin Bayerstorfer zur Öffnung des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen für die zivile Luftfahrt.

In dem Artikel wurde auch unser Landrat Karl Roth zitiert:

„Starnbergs Landrat Karl Roth zeigte sich am Freitag überrascht von dem Erdinger Ansinnen. Zunächst war seinen Angaben nach die SPD in Erding mit einem entsprechenden Antrag vorgeprescht, der im Kreistag eine Mehrheit fand. „In der Hoffnung, dass man sich die dritte Startbahn sparen kann“, weiß Roth.“

Da unser Starnberger Kreisverband einen guten Draht zu den Genossen in Erding hat, haben wir uns an den Fraktionsvorsitzenden Horst Schmidt gewandt und von ihm folgende Antwort erhalten:

„2009 gab es einen Antrag der CSU-Kreistagsfraktion, den die beiden SPD-Vertreter Gertrud Eichinger und Michael Gruber abgelehnt haben. Argument für uns war das fehlende Gesamtkonzept und dass wir nicht nach dem Floriansprinzip entscheiden wollten. Anbei auch die Anlagen, daraus geht hervor, dass es sich eindeutig um einen CSU-Antrag handelt.“

Lieber Herr Roth, jetzt sollten Sie sich die Frage stellen: Wer ist hier vorgeprescht?

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.