Einladung zum Vortrag vonManuel Rühle:Was ist Bildung? Geschichte und Gegenwart einer neuzeitlichen Idee“

In den gegenwärtigen öffentlichen Debatten nimmt der Begriff der Bildung eine zentrale Position ein. Doch was ist mit diesem Begriff überhaupt gemeint? Offensichtlich geht es um mehr als „Schulwissen“, aber was dieses „Mehr“ ausmacht, ist alles andere als leicht zu bestimmen.

Der Vortrag nähert sich dem Bildungsbegriff anhand einer Rekonstruktion von dessen Entwicklung seit der Zeit der Aufklärung. Im Mittelpunkt stehen prominente Vertreter des neuzeitlichen Bildungsdenkens wie Kant und Humboldt, welche die darin enthaltene philosophische Grundproblematik in unterschiedlicher Form zum Ausdruck bringen. Auf diese Weise wird zugleich ein analytischer Rahmen erarbeitet, mit dem das gegenwärtig vorherrschende Bildungsverständnis kritisch in den Blick genommen werden kann.

Auch auf die aktuellen Entwicklungen in der Bildungspolitik wird eingegangen und diskutiert werden.

Manuel Rühle ist promovierter Philosoph und Erziehungswissenschaftler und im Bereich Politische Bildung beim DGB-Bildungswerk Bayern tätig.

Sonntag, 10. März 2019, 11 Uhr

Bayerischer Hof, Starnberg, Bahnhofsplatz 12, Eintritt: € 8,–/6,–

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.