Die Diskussion um den Bau eines neuen Konzertsaales dominiert aktuell die Schlagzeilen der Münchner Feuilletons. Während für die einen der Weltruf Münchens als Konzerthauptstadt auf dem Spiel steht, sind für andere die erheblichen Kosten unvertretbar. Ähnliche Argumente stehen im Raum, wenn die Frage der Zusammenlegung oder Auflösung von Orchestern debattiert wird, sei es in Stuttgart, München oder Berlin.

Symptomatisch scheint in diesem Zusammenhang auch die geplante Abschaltung der UKW-Frequenz für das Programm von BR-Klassik zugunsten eines Jugendsenders zu sein. Auf der anderen Seite werden wiederum Jugendmusikschulen mit beachtlichen öffentlichen Geldern ausgestattet und die musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen intensiv unterstützt.

Vor dem Hintergrund dieser Debatten und Schwerpunktsetzungen werden der Musikkritiker und Sachbuchautor Harald Eggebrecht und der Leiter der Jugendmusikschule Gräfelfing, Thomas Klein.

über die Grundsatzfrage des Stellenwertes klassischer Musik in unserer heutigen Zeit sprechen.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt

Cornelia Lee-Winser, Leiterin der Städtischen Musikschule Starnberg.

Montag, 11. Mai 2015, 19:30 Uhr
Orlando Saal der Musikschule

Starnberg, Mühlbergstraße 4

Eintritt € 8,– / 6,–

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.