52 von 72 Delegierten des Stimmkreises Starnberg/Bad Tölz Wolfratshausen/Miesbach versammelten sich am 7. Juli in Holzkirchen, um einen neuen Vorstand und einen Wahlkreiskandidaten/-in zu wählen.

Mit großem Bedauern wurde der bisherige BWK-Vorsitzende, Prof. Dr. Jürgen Schade, verabschiedet. Für den neu zugeschnittenen Wahlkreis, nun mit Krailling statt Gauting, musste ein neuer Vorstand gewählt werden, für den Jürgen Schade als Gautinger nicht mehr kandidieren durfte.

Walter Sedlmayer, der bisherige stellvertretende Vorsitzende, wurde als sein Nachfolger nominiert und mit großer Mehrheit in das Amt gewählt. Als neue Stellvertreter wurden der bisherige Vertreter des KV Starnberg, Volker Rockel, und der Vorsitzende des Ortsvereins Icking, Arndt Spahn, gewählt, der für die Gautingerin Julia Ney antrat. Der alte und neue Kassierer ist Klaus Braun. Weitere gewählte Vorstandsmitglieder sind Stephan Bock, Viola Seidel, Gabriele Skiba, Hans Pawlowsky, Roswitha Beyer, Iris Höfling, Paul Lehmann und Marlies Korntheuer.

Mit einer beeindruckenden Rede hat Klaus Barthel sein Abstimmungsverhalten zum Fiskalpakt und ESM so überzeugend dargelegt, dass die Konferenz in einem spontanen Sondervotum einstimmig seine Position bestätigt hat. Die Wahlkreis-SPD ist der Auffassung, dass nicht nur eine Transferunion falsch ist, sondern dass die von der schwarzgelben Regierung beabsichtigte Politik vor allem dazu führen wird, dass die breite Bevölkerung aller Mitgliedsstaaten, einschließlich der Ärmsten, für die Vermögensrettung der Reichen bezahlen soll. Gleichzeitig wurde damit die mehrheitliche Entscheidung der SPD-Bundestagsfraktion kritisch gesehen. So wurden mit der Vereinbarung der Transaktionssteuer und des Wachstumspaktes Positionen der SPD von der Regierung übernommen, der Einstieg in die Transferunion ist jedoch die größte Umverteilungsaktion zu Lasten der Armen, die durch diese Kompromisslösung nur unwesentlich verbessert wird.

Nahezu einstimmig – mit nur 2 Enthaltungen und 1 Gegenstimme – wurde Klaus Barthel erneut als Kandidat gewählt.

Zuletzt wurden noch die Delegierten der Landesvertreterversammlung am 8. Dezember in Dingolfing gewählt: Sissy Fuchsenberger, Stephan Bock und Arndt Spahn erhielten dazu die meisten Stimmen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.