Christel Muggenthal wurde am 26. April einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin gekürt. Seit 10 Jahren sitzt sie für die SPD im Gemeinderat und bringt sich, nicht nur als Jugend- und Schulreferentin, für die Belange der Gemeinde ein.

Mit großer Freude nahm sie die Kandidatur an: Die frühe Bekanntgabe soll auch ein Zeichen setzen, dass Christel Muggenthal keine „Notlösung“ ist, sondern eine Wunschkandidatin des SPD Ortsvereins, die mit Sicherheit eine hervorragende Bürgermeisterin abgeben wird. Sie hat nun viel Zeit, sich den Bürgern der Gemeinde vorzustellen, die sie noch nicht so gut kennen.

Als Mutter von vier mittlerweile erwachsenen Kindern, die in Wörthsee und Umgebung zur Schule gegangen sind, hat sie die Belange der Familien im Ort hautnah miterlebt. Durch ihr Amt als Vorsitzende des Trägervereins Jugendhaus ist sie für die Jugendlichen im Ort seit vielen Jahren die erste Ansprechpartnerin. Auch für die Senioren setzt sie sich ein: Die Zukunft des Urban-Dettmar-Hauses, das umgebaut und modernisiert werden soll, ist ihr besonders wichtig. Das Projekt der Nachbarschaftshilfe, den Demenzerkrankten die Wohnform des betreuten Wohnens in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, wird sie nach Kräften unterstützen.

Die Haushaltspolitik möchte sie so gestalten, dass stets für soziale und kulturelle Projekte genügend Spielraum bleibt. Denn der Wert einer Gemeinde misst sich in ihren Augen nicht nur nach ihrer Wirtschaftskraft, sondern vor allem an der sozialen Infrastruktur. Familien müssen so unterstützt werden, dass der Bedarf nach Kinderbetreuung in Krippe, Kindergarten und Hort abgedeckt wird. Senioren, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sollten ihre täglichen Erledigungen ohne Mühe eigenständig durchführen können. Hier wäre es begrüßenswert, wenn der öffentliche Nahverkehr, insbesondere die Busverbindungen, ausgebaut werden könnten. Hierfür wird sich Christel Muggenthal gerne einsetzen.

Zu ihren weiteren Zielen zählen das Erreichen der Energiewende, die auf einer vertrauensvollen Basis ablaufen soll: Das Thema Windkraft wird in der Gemeinde zurzeit sehr emotional diskutiert, hier wünscht sich die Bürgermeisterkandidatin eine sachliche Diskussion, die ohne Vorwürfe und Schuldzuweisungen auskommt und sich nach dem Bedarf richtet.

Die sachorientierte Zusammenarbeit im Gemeinderat wird sie selbstverständlich gerne fortsetzen.

Als Ansprechpartnerin steht Christel Muggenthal jederzeit allen Wörthseern gerne zur Verfügung.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.