Almodóvar erzählt darin von Janis, einer Frau, die spät im Leben Mutter wird, während sie darum kämpft, die Verbrechen der Franco-Diktatur aufzuklären, indem sie sich für die Exhumierung eines Massengrabs in der Nähe ihres Heimatdorfs einsetzt. Eine dunkle Vergangenheit, die Spanien bis heute aufwühlt.

Liebe und Politik, Vergangenheit und Gegenwart kann kaum einer so elegant ineinander verweben wie Almodóvar.

Eine Zusammenarbeit zwischen Evang. Akademie Tutzing, Kino Breitwand Starnberg und dem Kulturforum Starnberg, im Rahmen von „Film des Monats“.

Nach dem Film besteht die Möglichkeit mit Prof. Dr. Carlos Collado Seidl zu sprechen, der sich schwerpunktartig mit der Geschichte und Gegenwart Spaniens befasst.

Mittwoch, 6. April 2022, 19:30 Uhr

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacher Straße 10, 82319 Starnberg
Karten Kino Breitwand: Telefon 08151-971800

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.