Im Kontext unserer Filmreihe „70 Jahre Frieden“ laden wir ein zu einer Podiumsdiskussion

„Im Schatten der Schuld: Sind die Deutschen gut geworden?“ Johano Strasser und Gert Heidenreich im Gespräch mit Lukas Hammerstein

70 Jahre nach Kriegsende erschien „Die Guten und das Böse – ein Deutschlandessay“ von Lukas Hammerstein. Im Angesicht der historischen Schuld unterwirft er die Selbstwahrnehmung der heute lebenden Deutschen einer kritischen Analyse: „Die Deutschen sind gut geworden…, sie empfinden Scham…, sie wissen, was sie sich und der Welt schuldig sind, ohne gleich alles besser zu wissen.“ Aber: Machen sie ihre Sache wirklich gut?

Die Antwort sucht Hammerstein in der Betrachtung der Kategorien moralisches Selbstverständnis, juristische Aufarbeitung, künstlerische Reflexion in Literatur, Theater und Film.

Lukas Hammerstein (*1958) ist Jurist und Autor von Romanen, Essays und Theaterstücken. Er moderiert die Sendung Jazz und Politik im Bayerischen Rundfunk.

Dienstag, 8. Dezember, 19:30 Uhr
Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Starnberg
Starnberg, Kaiser-Wilhelm-Straße 18
(Eintritt € 8,–/ € 6,–)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.